Wer liest eigentlich Blogs?

Grundsätzlich bin ich ja jemand, der gerne liest und schreibt. Beim Thema „Bloggen“ habe ich mich bisher allerdings immer gefragt, wer denn eigentlich solche Blogs liest. Schliesslich bin ich weder eine Person des öffentlichen Interesses, noch führe ich ein sonderlich interessantes Leben, welches so ausschweifend ist, dass es jemanden wirklich so fesseln könnte, dass er womöglich wöchentliche Updates zu meiner Person verfolgt.

Blogger = Exhibitionisten?

Einfacher zu beantworten ist wahrscheinlich zuerst die Frage, wer solche Blogs schreibt: Bei mir ist dies sehr schnell zu beantworten – ich schreibe diesen Blog nicht wirklich freiwillig. Ein gewisses exhibitionistisches Bedürfnis meinerseits muss zwar schon dahinter stecken, sonst würde ich für mein LiNK-Modul wohl eine andere Aufgabe wählen. In erster Linie steckt hinter meinem Blog also mal das Bedürfnis, eine Zusatzaufgabe zu bewältigen, um ein Modul zu bestehen. Andererseits schreibe ich gerne – dies ist also eine Aufgabe, die mir entspricht. Ich frage mich allerdings schon, ob mir dann tatsächlich in regelmässigen Abständen etwas Kreatives einfallen wird.

Diejenigen, die freiwillig Bloggen, scheinen aber wohl doch ein sehr grosses Bedürfnis zu haben, ihr spannendes (oder vielleicht doch eher unspannendes?) Leben einem grossen Publikum mitzuteilen. PolitikerInnen versuchen damit Wählerstimmen zu ergattern, Stars wollen ihre Fans bei Laune und bei der Stange halten – aber wen interessiert eigentlich das Leben von Herrn oder Frau 0815?

Bloggende Politiker und Stars

Womit wir wieder bei der Ausgangsfrage wären: Wer liest eigentlich solche Blogs? PolitikerInnenblogs werden nach meinen Erfahrungen wohl eher weniger gelesen, ausser dieser hat eine wirklich wesentliche Position inne, wie es unser bloggende Ex-Bundesrat Moritz Leuenberger hat. Dies könnte tatsächlich von Interesse sein – aber wohl in erster Linie für JournalistInnen. Hat aber der 0815-Mensch überhaupt Zeit, sich diese Blogs regelmässig anzuschauen? Wohl eher kaum. Dann verfolgt dieser schon lieber einen Blog von Lady Gaga, um dann am nächsten Tag in der Pause mit den anderen mitreden zu können oder einen Wissensvorsprung zu besitzen. Anscheinend gibt es ja auch Leute, die alle ihre Stars auf Twitter verfolgen… Wem’s denn gefällt.

Blogleser = Spanner?

Wer aber liest denn nun eigentlich einen Blog wie den meinen? Sind dies irgendwelche Leute, die ich kenne und mich ausspionieren? Spanner? Sind dies Menschen, die sich unendlich langweilen? Menschen ohne Leben? Oder solche, die aufgrund eines Auftrags dazu gezwungen werden, meinen Blog zu verfolgen? Also, liebe Blogleserin, lieber Blogleser. Jetzt ist es an der Zeit, Dich zu outen. Betreiben wir doch eine kleine empirische Untersuchung: Schreibe einen Kommentar zu meinem Blog – und sei es auch nur ein „Hallo“ mit einem Stichwort, weshalb gerade Du Dich auf meinen Blog verirrt hast. Dann werden wir vielleicht schon bald mehr über das „BlogleserInnen-Herz“ wissen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s